Copyright       2009   Tarasov A.V.,  Tarasova D.A.

 

Zur Homepage    Zur "Botschaften der MEISTER"

____________________________________________________________________

 

 

Das Wort der MEISTER

 

12.01.2009

 

MEISTER Maitreya:

 

Ich wusste es, dass MEISTER JESUS eine solche Botschaft senden wird. Ja, sie bereitet heute – wie nie zuvor – wenig Freude. Ihr selbst seht und versteht, was in der Welt geschieht: Es wird ständig Blut vergossen, dies bedeutet, dass alle Anstrengungen der MEISTER der HIERARCHIE, um den Frieden auf der Erde zu erhalten, nach wie vor ergebnislos bleiben.

 

Ich solidarisiere mich mit der Meinung der MEISTER der planetaren HIERARCHIE: Die Zeit ist reif, die Menschen der Erde müssen Einkehr halten und sich Gedanken machen über das, was auf der Erde wirklich geschieht und wohin dieses unvernünftige Verhalten führen kann?

 

Das Schlimmste ist, dass die Menschen über die Folgen ihres Verhaltens wenig nachdenken. Mit ihren Handlungen durchkreuzen sie jenes Positive, das in der letzten Zeit durch intensive Arbeit und ungeheuere Anstrengungen erreicht wurde. Dabei handelt es sich um Anstrengungen beider Seiten, sowohl der MEISTER als auch der Menschen. Doch die Menschen durchkreuzen all das mit Leichtigkeit. Wenn sie über das Geschehene wirklich nachdenken würden, wenn sie sich ihrer Verantwortung vor den MEISTERN der HIERARCHIE, vor den GESETZTEN des SEINS, vor den GESETZTEN des UNIVERSUMS wirklich bewusst wären, würden sie sich so nicht verhalten. Das Problem liegt wohl darin, dass die Menschen kein wahres Verständnis für bzw. keinen Glauben an die Existenz der planetaren HIERARCHIE, an die Existenz der HÖHEREN VERNUNFT haben. Das unvernünftige Verhalten der Menschen ist ein Beweis dafür. Kein Verständnis, kein Glaube. Daher gibt es Schwierigkeiten in der Entwicklung des geistigen Bewusstseins, das sich auf einer niederen Stufe der evolutionären Entwicklung befindet. Dass die Menschen ihresgleichen immer noch umbringen, beweist das. So etwas gibt es nur auf dem Niveau des Bewusstseins der Vertreter der Tierwelt.

 

Zunächst möchte ich über die EINWEIHUNGEN der Menschheit sprechen.

 

Die moderne Menschheit hat zwei von fünf EINWEIHUNGEN hinter sich – die  "GEBURT" und die "TAUFE". Die drei weiteren – die  "WANDLUNG", die  "KREUZIGUNG" und die  "AUFERSTEHUNG" – stehen ihr noch bevor. Die dritte EINWEIHUNG – die  "WANDLUNG" – ist der ERSTEN KOSMISCHEN EINWEIHUNG gleichgestellt. Der Menschheit steht es bevor, sie in naher, absehbarer Zukunft zu erhalten.

 

Jede EINWEIHUNG hat den Zweck, das geistige Bewusstsein und die geistige Intuition zu erwecken bzw. weiterzuentwickeln. Dies kann nur in bestimmten Entwicklungsetappen der menschlichen Persönlichkeit stattfinden und baut auf einem bestimmten Niveau der biologischen und psychischen Entwicklung auf, was ein bestimmtes Niveau der Dynamik der Entwicklung des Geistes, des Willens, des bewussten Tuns, der menschlicher Verhältnisse und des sozialen Engagements voraussetzt.

 

Die ERSTE EINWEIHUNG ermöglicht, die Persönlichkeit zu individualisieren. Dieser werden eine ganzheitliche psychische und physische Organisation, eine stabile Wechselwirkung mit der Umwelt, eine aktive Tätigkeit, ein gut entwickelter Intellekt und Willensstärke zugeschrieben. Die ZWEITE EINNWEIHUNG – die  "TAUFE" – ermöglicht, Emotionen und Leidenschaften, das heißt den astralen Körper, zu kontrollieren: Die SEELE (das EGO) wird fähig, alle Wünsche unter Kontrolle zu halten und die Tätigkeit des Menschen zum Wohl des Ganzen, des Gemeinsamen zu lenken; sie befindet sich im Einvernehmen mit der HÖHEREN VERNUNFT und den GESETZTEN des UNIVERSUMS. Der Mensch muss den Schmerz, das Leid und die Freude jener empfinden, mit denen er täglich in Berührung kommt. Im Ergebnis des Erkennens des Ziels und des Dienstes am Menschen werden Güte und Selbstaufopferung erzeugt. Aus der Ausdehnung des Bewusstseins und der ständigen Anstrengung des Willens sowie aus dem Streben erwächst die Demut des Charakters. Die Kontrolle über die persönlichen Wünsche zugunsten des Gemeinsamen sowie die Selbstopferung bauen die Grundlage für den Empfang der DRITTEN EINWEIHUNG. Die DRITTE EINWEIHUNG setzt die vollständige Macht und Kontrolle der SEELE (des EGO) über den Egoismus des konkreten Denkens voraus und ordnet das private Interesse dem gemeinschaftlichen Interesse unter.

 

Dieses künftige Ereignis ist für die HIERARCHIE des Planeten von großer Bedeutung. Die moderne Menschheit muss ihre Entscheidung treffen bezüglich der Wahl des eigenen WEGES.

 

Leider ist die Menschheit in Bezug auf alle Aspekte der menschlichen Tätigkeit noch nicht bereit und fähig, diese Entscheidung – ihre ERSTE KOSMISCHE EINWEIHUNG zu empfangen – zu treffen. Ihr seht und versteht selbst, wie ungewiss die Lage ist. Das Beste, was die Menschen tun können, ist, sich selbst zu helfen, andernfalls werden alle Anstrengungen der MEISTER umsonst sein. Sehr wenige Menschen auf dem Planeten Erde verstehen, um was es geht. Das Niveau des Bewusstseins, des Intellektes, des Sehens und des Verstehens der Prozesse des Universums entspricht wohl dem Niveau der Bildung. Doch leider ist das Niveau der Bildung ebenso gering wie der Bedarf an Wissen. Daher ist es auch nicht möglich, frei über all das zu sprechen. Eben darum nimmt derartiges Wissen den kultischen, esoterischen Charakter an. Die einfachen Menschen kennen mich nicht, sie sehen und verstehen mich nicht. Was kann man in einer solchen Situation tun? Für sie bin ich das Unerkannte. Sowohl meine Botschaft als auch ich selbst bleiben für sie ein Geheimnis. Wie viel Zeit brauchen jene Menschen noch, die kein anderes Interesse haben außer dem Interesse für sich selbst und für die Probleme der eigenen Existenz? Warum sehen die Menschen nur das, was sie sehen wollen? Warum wollen sie gar nicht sehen und verstehen, was über ihr egoistisches Denken hinausgeht? Die Menschen sind verschlossen. Sie sind vom HÖHEREN getrennt und daher offen für das Niedere.

 

Die Probleme von Gut und Böse, von Licht und Dunkelheit, von Wahrheit und Lüge sind allein zum Wohl der Menschheit geschaffen worden, um den Menschen eine Möglichkeit zu geben, ihren GEIST von seinen Fesseln zu befreien, die geistige Freiheit zu erlangen. Derartige Probleme gibt es weder in den niederen noch in den HÖHEREN Reichen. Der Mensch muss durch die eigene Erfahrung und die eigenen Leiden die Existenz des Dualismus klar erkennen und seine Wahl bezüglich der Einheit der Gegensätze bewusst treffen. Man darf die bittere Erfahrung von Atlantis nicht vergessen: Die Kräfte des LICHTES und der Dunkelheit standen sich im Kampf der Gegensätze gegenüber. Hier gibt es keine Rätsel und keine Fragen mehr, die man nicht beantworten könnte. Irgendwann wird jeder gezwungen sein, die eigene – aber keine einfache – Entscheidung zu treffen: Auf welcher Seite stehst Du und mit wem bist Du zusammen? Die DUNKLEN Kräfte "schlafen" nicht. Daher entspricht das Niveau des Bewusstseins, der Bildung, des Strebens nicht jenen Zielen, welche die HIERARCHIE gegenwärtig den Menschen des Planeten Erde setzt.

 

Ob die Menschen fähig sind, die Notwendigkeit und die Wichtigkeit künftiger Prozesse einzuschätzen und einen Teil des PLANES der Entwicklung der Welt zu erkennen?

 

Ja, es ist schwer, weil das wahrhafte Verstehen fehlt, das heißt jenes LICHT, das verirrte Seelen und verdunkelte Hirne erhellt.

 

Die HIERARCHIE hat mit der Vorbereitung der ERSTEN KOSMISCHEN EINWEIHUNG der Erde zu tun. Wir tragen die Verantwortung dafür, wie die Menschen den Widerstand des physischen Planes werden überwinden können. Wenn das Verstehen der gegenwärtigen Prozesse fehlt, fehlt auch das klare Erkennen der Notwendigkeit dieser Prozesse. Das heißt: Die weitere evolutionäre Entwicklung der Menschheit .ist gefährdet. Die Entwicklung des Planeten Erde kann möglicherweise einen nicht mehr rückgängig zu machenden Schaden erleiden.

 

Doch es gibt einen Ausweg aus dieser Situation. – Es ist der Weg der kontinuierlichen Übergabe des Wissen der MEISTER an die Menschen. Einen anderen Weg gibt es nicht. Es ist notwendig, den Menschen das Wissen zu geben und nicht darauf zu warten, bis sie geruhen, selbst danach zu fragen. Zeit, die durch die Verzögerung der Prozesse verloren geht, wird karmische Schuld für alle bedeuten; um sie wieder abzutragen, werden Jahrtaudsende notwendig sein.

 

Es ist erstaunlich, dass sogar jene Menschen, welche die jährlichen Botschaften der MEISTER lesen, zu murren beginnen und meinen, die MEISTER seien furchtbar ungerecht in ihren anmaßenden Urteilen gegenüber den Menschen, sie würden die Fähigkeiten und Möglichkeiten der Menschen herabsetzen. Nein, wir setzen sie nicht herab; wir sehen überhaupt keine positiven Veränderungen, mit denen die Menschheit ihrer ERSTEN KOSMISCHEN EINWEIHUNG näher kommen könnte. Wir sehen nur die Realität, die uns heute trennt.

 

Und nunmehr, zu den individuellen EINWEIHUNGEN der Menschen. Die Reihenfolge der individuellen EINWEIHUNGEN gleicht der Reihenfolge der EINWEIHUNGEN der Menschheit. Der Unterschied besteht darin, dass jeder Mensch seine eigenen EINWEIHUNGEN selbstständig, ohne fremde Hilfe erhalten muss. Gerade darüber vergehen zahlreiche Inkarnationen des EGO.

 

Der PFAD eines SCHÜLERS beinhaltet das Anheben des Niveaus des Bewusstseins von Inkarnation zu Inkarnation sowie das Verstärken des GÖTTLICHEN. Schon der PFAD der SCHÜLERSCHAFT ist nicht leicht, doch der PFAD der EINWEIHUNG ist weitaus schwerer. Ein EINGEWEIHTER ist jener Kämpfer, der "mit Narben bedeckt ist" und viele "schwere Schlachten" gewonnen hat. Er spricht nicht über die eigenen Erfolge, denn er hat mit der umfangreichen täglichen Arbeit genug zu tun; er kann sich nur darüber beklagen, dass es ihm nicht gelungen ist, noch mehr zu schaffen. Er arbeitet zum Wohl der Menschheit, doch die Ergebnisse seiner Arbeit werden wohl erst die nachfolgenden Generationen zu schätzen wissen. Es gibt wenige Menschen, die ihre EINWEIHUNGEN zu Lebzeiten erhalten haben. Sie sind von der Gesellschaft nicht anerkannt. Doch ihnen wird eine Möglichkeit gegeben, die Zukunft zu sehen und den PLAN zu erfüllen. Die MEISTER stützen sich auf sie. Ein SCHÜLER und ein EINGEWEIHTER haben nicht das Recht, von dem PFAD abzuweichen bzw. auf den vorgezeichneten PLAN zu verzichten. Sie dürfen ihr Wachsein nicht verlieren. Die inkarnierten, auf der Erde anwesenden MITARBEITER der HIERARCHIE müssen Lösungen für ihre kritischen Situationen suchen. Doch sie dürfen eine entstandene Situation nicht all zu primitiv darstellen, sondern alle Möglichkeiten ausschöpfen, um sie zu überwinden.

 

Das wollte ich Euch sagen. Ich würde mich freuen, wenn die Menschen meine Botschaft lesen würden. Vielleicht werden einige von ihnen mich erhören und verstehen.

 

Möge jeder Leser verstehen, dass jener Weg, den die Menschheit gegenwärtig eingeschlagen hat, der falsche Weg ist, ein Weg, der in das Nichts führt. Wer braucht es? Und wozu? Diese einfachen Fragen stellt Euch selbst. Eine Antwort findet Ihr in Euerem Bewusstsein, wenn Ihr die Prozesse der Wahrhaftigkeit von GUT und Böse miteinander vergleicht.

 

Frohe Weihnachten!

Ich wünsche Euch ein gesundes neues Jahr!

Ich beglückwünsche Euch zum Beginn der neuen Zeit!

 

 

  

 

 Übersetzung aus dem Russischen:  ©  Ludmilla Mendelewa  2009